Wanderung zu "Napoleons Nase" in Lüttich: Position auf der Karte

Wanderung zu "Napoleons Nase"

zu "Napoleons Nase"

Höhenprofil

Min: 1404 ft
Max: 1683 ft
Aufstieg: 564 ft
Abstieg: 292 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Naturerlebnisse in der Wallonie

Die Wallonie, der französischsprachige Süden Belgiens, ist vor allem für seine einmaligen Naturerlebnisse bekannt. Wander- und Fahrradwege führen durch die majestätischen Wälder und romantischen Flusstäler der Ardennen, dem „grünen Herzen“ der Region. Die Wanderwege der Wallonie gelten als echte Geheimtipps,... Mehr erfahren

aktualisiert am Aug 6, 2019
Bewerte die Wanderung
0
(5)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 3.67 miles
Gehzeit:2 Std 30 Min
Rundweg
StartParkplatz am Stausee Robertville
Min: 1404 ft
Max: 1683 ft
Aufstieg: 564 ft
Abstieg: 292 ft

Wegbeschaffenheit

Waldweg
Wanderpfad

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser mittelschweren Wanderung legst du über 4 miles zurück. Somit handelt es sich um eine eher kürzere Tour. Im Moment beträgt die durchschnittliche Länge der auf TouriSpo eingetragenen Wanderungen in der Wallonie ca. 7 miles.
  • zu "Napoleons Nase" ist die bestbewertete Wanderung in Belgien.
  • Festes Schuhwerk ist ein Muss auf dieser Wanderung.

Routenbeschreibung

Zu "Napoleons Nase"

Start der Tour ist am Wanderparkplatz hinter der Staumauer. Von dort aus folgt man der Markierung eines grünen Rechtecks durch ein Holzgatter in den Fichtenwald. Der Pfad führt am Steilhang entlang. An der nächsten Abzweigung geht es rechts bergab. An der Kreuzung nach der Bachüberquerung nimmt man den linken Weg und biegt am Waldrand kurz rechts ab, um dann über einen Forstweg wieder in den Wald zu gelangen. Dann geht es vorbei an der Felsformation „Nez Napoleon“, zu deutsch „Napoleons Nase“.

Vorbei an der Burg Reinhardstein

An der nächsten Gabelung hält man sich rechts und kommt, nachdem man nochmals scharf rechts abgebogen ist, durch den Eichenwald ins Warche-Tal. Am Flussufer biegt man links ab und geht über eine Brücke und rechts zum Rastplatz. Hier sollte man eine gemütliche Pause einlegen. Nach der Rast quert man einen Seitenarm auf einer zweiten Brücke und dann geht es am Ufer entlang flussaufwärts. An der nächsten Gabelung verlässt man das Flussufer nach links. Am Schieferfelsen hält man sich rechts und dann taucht bald die Burg Reinhardstein im Blick auf, die an den Wochenenden auch eine Besichtigung lohnt.

Zurück zum Stausee Robertville

Nun kreuzt man die Zufahrt zur Burg und kommt über eine kleine Brücke zur Rückseite des Hangs. Man biegt links ab auf einen Pfad und kommt dann über einen Waldweg zurück zum Stausee Robertville. Wenn man die Staumauer überquert hat, ist man wieder am Ausgangspunkt der Tour angelangt.

Festes Schuhwerk notwendig

Video

Rund um Napoleons Nase | 00:09

Highlights der Tour

Blick auf die Burg Reinhardstein
CC BY 3.0   Jean-Pol GRANDMONT - Eigenes Werk Blick auf die Burg Reinhardstein

Wenn man an der Burg Reinhardstein vorbei kommt, lohnt sich eine Burgführung. Diese finden samstags und sonntags jeweils um 11:15 Uhr und um 14:30 Uhr statt. Die Burg, die auch als Burg Metternich bekannt ist, wurde 1354 für Graf Wenzel von Luxemburg durch dessen Vasallen Reinhard von Weismes erbaut. Bis 1550 gehört sie dem Grafen von Nassau und ging dann durch Heirat in den Besitz der Familie Metternich über. Nachdem sie mehrmals zerstört wurde, wurde sie 1969 wiederaufgebaut. Im Inneren befindet sich heute eine Sammlung von Rüstungen, Wandteppichen, liturgischen Gewändern und lebensgroßen, handgeschnitzten Figuren.

Die Wanderung an sich ist vor allem landschaftlich etwas besonderes. Neben dem Panoramablick auf die Burg ermöglicht sie blicke auf schroffe Felsformationen wie die „Nez Napoléon“, zu deutsch „Napoleons Nase“.

Varianten

An der Kreuzung nach der Bachquerung kann man einen Abstecher nach rechts machen. So bekommt man einen Ausblick auf den 60 Meter hohen Wasserfall, der unterhalb der Burg ins Warche-Tal stürzt.

Benötigte Ausrüstung

Zu empfehlen sind normale Wanderausrüstung wie festes Schuhwerk und ausreichend zu Trinken.

Anfahrt zum Startpunkt

Start und Ziel sind am Lac de Robertville
CC BY-SA 3.0   G. Friedrich - Eigenes Werk Start und Ziel sind am Lac de Robertville

Mit dem Auto:

Mit dem Auto fährt man über die A44 von Aachen kommend auf die A3/A40. An der Ausfahrt Eynatten verlässt man die Autobahn und nimmt die N68 durch Eupen bis nach Mont Rigi. Dann geht es auf der N676 nach Robertville und bis zur dortigen Staumauer. Am Wanderparkplatz rechts hinter der Brücke kann man das Auto abstellen.

Kontakt

Verkehrsamt der Ostkantone
Place Albert I 29A
4960
Malmedy
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%6f%73%74%62%65%6c%67%69%65%6e%2e%65%75
+32 80-330250
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "zu "Napoleons Nase""
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten